Kanguru Defender als sicherster Flash-Datenspeicher der Welt zertifiziert

Der von der OPTIMAL System-Beratung vertriebene hardwareverschlüsselte USB-Stick Kanguru Defender ist der weltweit einzige Datenstick mit BSI-Zertifizierung nach Common Criteria und FIPS-Akkreditierung

Aachen, 27. Januar 2015 – USB-Sticks übernehmen heute in vielen Behörden und Unternehmen die Rolle als externer Datenspeicher, insbesondere da sie bei kleiner Größe viel Speicherplatz bieten und äußerst flexibel und mobil eingesetzt werden können. Wesentliche Voraussetzung für den Einsatz – die Datensicherheit. Mit Kanguru Defender 2000 und Kanguru Defender Elite200 vertreibt OPTIMAL System-Beratung die als sichersten Flash-Datenspeicher der Welt zertifizierten USB-Sticks – die hardware-verschlüsselten Datensticks wurden vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit dem BSI-Zertifikat und Common Criteria Stufe EAL2+ ausgezeichnet.

„Mit FIPS- und BSI-Zertifikat besitzen die hardwareverschlüsselten USB-Sticks von Kanguru die höchstmöglichen Akkreditierungen und gelten als derzeit sicherste Flash-Datenspeicher der Welt“, erklärt Bert Rheinbach, Geschäftsführer von OPTIMAL System-Beratung. Die USB-Sticks sind immun gegen BadUSB-Attacken und unautorisierte Änderungen. „Der Kanguru Defender kann nicht manipuliert werden und eignet sich so für hochsensible Anwendungen in Unternehmen, Banken und Behörden.“

Funktionen und Vorteile von Kanguru Defender im Überblick

  • Kanguru Defender ist ein hardwareverschlüsselter, passwortgeschützter USB-Stick.
  • Der Datenstick ist unter Windows, MAC und Linux einsetzbar.
  • Mithilfe des lokalen Administrationsprogramms sowie des Remote-Managements können Offline- und Online-Nutzung, Passwörter und Sicherheitsprofile verfolgt und verwaltet werden.
  • Kanguru Defender USB-Sticks sind in verschiedenen Varianten erhältlich.

Über die Zertifizierungen

  • Die Common Criteria for Information Technology Security Evaluation ist ein internationales Akkreditierungssystem, das die Sicherheit von Informationstechnologien bewertet und zertifiziert. Einmal erworben, wird das Produkt in den weiteren 27 Unterzeichnerstaaten des Common Criteria Recognition Agreement (CCRA) anerkannt. Das umfangreiche Prüfverfahren umfasst das gesamte Gutachtenkonzept, den Lebenszyklus des Supports sowie die Funktionalität des Sticks.
  • Der Federal Information Processing Standard 140-2 (FIPS 140-2) regelt international die Sicherheitsanforderungen für kryptographische Module.
  • Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) prüft und zertifiziert die Sicherheit von IT-Systemen in Deutschland nach den Standards des IT-Grundschutzhandbuchs, dem Grünbuch, ITSEC und den Common Criteria. (www.bsi.bund.de)

Weiterführende Links

Bericht des BSI https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Zertifikate/CC/Sonstiges/0772.html

Web-Shop https://shop.optimal.de

Kurzprofil OPTIMAL System-Beratung

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Workflow und Client Management, Dokumentenmanagement und Sicherheit. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, um die Geschäftsprozesse von Unternehmen zu verbessern. Dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und erbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten.

Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Über 29.000 Interessenten folgen dem OPTIMAL Distributor auf Twitter, um sich über Neuigkeiten aus dem Systemhaus zu informieren: @OPTIMALde

Pressekontakt

Dipl.-Ing. Bert Rheinbach
(Geschäftsführer)
+49 241 531088 250
info(at)optimal.de
Impressum