Funktionen des Kanguru Local Administrator (KLA)

Mit Hilfe des Kanguru Local Administrators (KLA) können hardwareverschlüsselte Kanguru Defender USB-Sticks innerhalb eines Unternehmens verwaltet werden.

Einführung und Hinweise zum KLA

Mit Hilfe des Kanguru Local Administrators (KLA) können hardwareverschlüsselte Kanguru Defender USB-Sticks verwaltet werden. Der KLA wird lokal auf einem Rechner installiert und bindet sich über eine Sicherheits-ID an die USB-Sticks (Unternehmensfunktion). Dementsprechend kann der USB-Stick nur von diesem Administrator bearbeitet werden. Eine Bearbeitung von anderen firmenfremden USB-Sticks ist nicht möglich.

Der KLA ist ein mächtiges Werkzeug und unterstützt den Administrator bei der Verwaltung Firmeneigener USB-Sticks. Es sind mehr als 20.000 verschiedene Einstellungskombinationen möglich.

Hinweise:

  • Alle Einstellungen seitens des KLA's können auch aus der Ferne mit Hilfe der Remote Management-Lösung oder der Cloud-Version vorgenommen werden (KRMC/KRMC Cloud).
  • Es können bis zu 12 USB-Sticks gleichzeitig bearbeitet und betankt werden.
  • Die Lizenzierung erfolgt pro Installation. Die Sicherheits-ID kann auf andere Installationen übertragen werden.
  • Beim Masterpasswort handelt es sich um ein Firmen-Masterpasswort welches der Administrator optional zur Verwaltung und Unterstützung der Anwender vergibt. Mit Hilfe des Masterpasswortes kann sich der Administrator nur über den KLA in den Stick einloggen. Ein Einloggen direkt in den Stick ohne KLA und entsprechender Sicherheits-ID ist NICHT möglich.

Beispiele von Firmen-Konfigurationen (KLA)

Beispiele für mögliche Firmen-Konfigurationen:

  • Setzen eines Firmen-Masterpasswortes um Anwendern ein neues Passwort zuzuweisen ohne das die Daten gelöscht werden.
  • Zugriff auf die Daten mit Hilfe des Firmen-Masterpasswort wenn ein Anwender das Unternehmen verlassen hat und das Anwenderpasswort nicht mehr vorliegt.
  • Komplettes Zurücksetzen des USB-Sticks.
  • Automatisches Starten von Anwendungen nach Einloggen, zum Beispiel von Portable Apps, VPN, Browser...
  • Setzen von Firmeneigenen Sicherheitsrichtlinien (Passwortregeln).
  • Binden von USB-Sticks an einen oder mehreren Rechner per MAC Adresse, IP, Domäne usw.
  • Sperren von USB-Sticks bei falscher Passworteingabe anstatt den Stick zu löschen.
  • Entfernen von Menüpunkten bei der Einrichtung von Sticks durch den Anwender (keine Cloud Option, keinen Virenscanner).
  • Unterbindung von Popup Meldungen wenn ein Server nicht erreicht werden kann oder kein Update der Virensignaturen erfolgen kann.
  • Unterbindung jeglicher Kommunikation zum Virenserver oder Update Server.
  • Ausschalten von Sicherheits-Updates.
  • Komplette Ausschaltung des Virenscanners inklusive Konfiguration und Kommunikation.
  • Speichern von Dateien und Ordner auf die Sticks vor der Ausgabe an Anwender (zum Beispiel um Marketing-Informationen oder Software auf die Sticks zu übertragen).
  • Stick funktioniert nur wenn ein Server (Cloud oder Lokal) verfügbar ist (komplette Kontrolle)
  • Stick funktioniert nur wenn ein Kanguru Device Management Client installiert ist (komplette Kontrolle)
  • Überführung des Kanguru Defender 2000 in den nur Lese-Modus (Software Schreibschutz wird gesetzt und kann nicht vom Anwender geändert werden, CDROM Modus).
  • Laden/Speichern von Vorlagen für gleiche oder verschiedene Konfigurationen.
  • Gleichzeitiges Betanken von mehreren Sticks.
  • und vieles mehr...

Detaillierte Funktionen des KLA's

Funktionsgruppe

Untergruppe

Funktion

Beschreibung

General Settings Generelle Einstellungen
Reset & Disable
Reset All Stick komplett zurücksetzen
Enable Stick freischalten
    Disable  Stick sperren
Show Reset to Factory Button Zurücksetzentaste anzeigen
Contact Info Vorgabe der Kontaktinformationen
Device Administrator Administratorname für KRMC
Employee Name Anwendername
Phone Number Telefonnummer
Email e-Mail
Department Abteilung
Comments Kommentar
Unmount Verhalten für automatisches Auswerfen
if PC is idle Wenn niemand am PC ist
At User Logoff Bei Ausloggen
Hibernate/Sleep Bei Hibernate/Energie
AutoRun Automatisches Starten von Anwendungen bei Einloggen (z.B. Portable Apps, VPN...)
Windows EXE file Name der Windows Anwendung
MAC APP file Name der MAC Anwendung
Linux file Name der Linux Anwendung
Password Management
Set master Password Firmeneigenes Masterpasswort (kann nicht nachträglich gesetzt werden!)
Enable Masterpassword Firmen-Masterpasswort einschalten
Master Password Firmen-Masterpasswort setzen
Confirm Master Password Firmen-Masterpasswort bestätigen
Change Master Password Firmen-Masterpasswort ändern
Old Master Password Altes Firmen-Masterpasswort
New Masterpassword Neues Firmen-Masterpasswort
Confirm Master Password Firmen-Masterpasswort bestätigen
Login Einloggen in den Stick mit dem Firmen-Masterpasswort oder Anwenderpasswort
Master Password Firmen-Masterpasswort
User Password Anwenderpasswort
User Password
Set User Password Setzen des Anwenderpasswortes mit Hilfe des Firmen-Masterpasswortes
Change User Password Änderung des Anwenderpasswortes mit Hilfe des Firmen-Masterpasswort
Security Roles
Password Settings
Password retries Mögliche Anzahl von fehlerhaften Logins durch den Anwender
Automatic Action (Format) Sticks wird nach Anzahl der fehlerhaften Logins sicher zurückgesetzt (Verlust der Daten)
Automatic Action (Time) Sticks wird nach Anzahl der fehlerhaften Logins für eine Zeit gesperrt.
Automatic Action (Disable) Sticks wird nach Anzahl der fehlerhaften Logins komplett gesperrt (Stick kann durch den Administrator wieder Freigeschaltet werden)
Change Password expire Passwort muss nach einer Zeit geändert werden
User must Change password Anwender muss beim nächsten Login Passwort ändern
Password Validation
Minimum Length Minimale Passwortlänge
Lowercase Anzahl Kleinbuchstaben
Uppercase Anzahl Großbuchstaben
Symbols Anzahl Symbole
Numbers Anzahl Ziffern
Password restrictions
Enable Einschalten der Passwortwiederholungen
Number of prev. Passwords Anzahl der Passwortwiederholungen
Network Settings
   IP/MAC/Domain    
Enable Access Control Einschalten der Netzwerk-Restriktionen
Allow Whitelist
Deny Blacklist
IP-Range IP-Bereich für White-/Blacklisten
Domain Domäne für White-/Blacklisten
MAC MAC Adresse für White-/Blacklisten
Append Hinzufügen
Overwrite Überschreiben
Add to list Zur Liste hinzufügen
Remove Von der Liste entfernen
Network Management
Network Communication Netzwerk-Kommunikation Global Ein-/Ausschalten
Proxy Proxy Einstellungen vorgeben
Client updates Sicherheitsupdates Ein- oder Ausschalten
Proxy Settings
Proxy Address Proxy Adresse
Proxy Type Proxy Typ
Username Benutzername
Password Passwort
KRMC (Cloud)
Cloud Cloud ist die Standardlieferung der USB-Sticks
Enable/Disable Cloud Cloud Menüpunkt ein- oder ausschalten
Suspend device if no server Stick funktioniert nur bei Serverkontakt (Cloud), volle Kontrolle
Cloud ID Optionale Cloud-ID
KRMC (Server)
  Remote Management   Für das Remote Management muss eine spezielle Version auf den Stick aufgebracht werden. Diese Version ist nicht umkehrbar (Sicherheit)
KRMC Server Address Serveradresse
Ping server Kommunikationsintervall
Timeout Timeout
Offline Settings
Suspend device if no server Stick funktioniert nur wenn der Server verfügbar ist.
Panic Mode (Erase device if no Server connected since, xy days) Panik-Modus. Stick wird gesperrt oder gelöscht wenn der Server für X Tage nicht verfügbar war.
After reset (Disable or Revert) Funktionsweise im Panik-Modus
Export
Export Export der Serverdaten für den Import in die KRMC
Antivirus
Settings
Enable/Disable Antivirus komplett entfernen, inklusive bei der Einrichtung durch den Anwender)
Enable/Disable Updates Antivirus Updates komplett auschalten
Show Scan Path/Scan File Erlauben oder Verweigern von Virenscans auf der Festplatte
Enable/Disable realtime scanning Erlauben oder Verweigern von Echtheitsscans
Device Configuration
Global Configuration
Save to all devices Konfiguration auf alle angeschlossenen USB-Sticks übertragen
save settings Konfiguration als Vorlage speichern
load settings Konfiguration laden
read all Settings from device Alle Einstellungen aus den Sticks auslesen
Application Configuration
Allow force unmount Auswurf auch bei offenen Dateien erlauben
Suppress Popup messages Meldungen unterdrücken
suppress USB disconnect USB Auswurf-Meldung unterdrücken
Limit Defender to device control Stick funktioniert nur wenn der Kanguru Device Control Client installiert ist
Write protect Def 2000 Defender 2000 Software-Schreibschutz setzen (CDROM Mode)
Customer Info
Show customer Info Auf dem Logon Bildschirm die Kontaktdaten anzeigen
Show Limit Info Ausgewählte Kontaktdaten anzeigen
Show Full Info Alle Kontaktdaten anzeigen
Change KLA Password KLA Passwort ändern
Backup KLA settings Interne KLA Einstellungen sichern (inklusive der Sicherheits-ID)
Load File/Folder
Master Password Eingabe des Firmen-Masterpasswortes
Load File Dateien auf den Stick spielen
Load Folder Verzeichnis auf den Stick spielen
Auszug... nicht vollständig, da der KLA periodisch erweitert wird

Weitere Informationen

Kanguru Übersicht


Vorteile

Vergleichstabelle

Datenblätter/Handbücher

Videos

Screenshots

FAQ

Knowledge Base


Händlerregistrierung


Muster bestellen (Shop)


Softwareupdates


Jetzt Sticks ONLINE im Shop kaufen:


Weitere Kanguru Produkte:

   Normale USB-Sticks 
   (Mit Schreibschutz)

   Sichere USB-Sticks
   (Hardwareverschlüsselt)

   Duplikatoren