SIM-Manager

OPTIMAL OSDeploy unterstützt den Microsoft Standard zur Betriebssysteminstallation vollständig. Dazu zählt auch der Windows System Image Manager (SIM).

Während der Betriebssysteminstallation für neuere Betriebssysteme kann somit eine unattend.xml automatisch ausgeführt werden. Diese unattend.xml kann als Standard im OSDeploy angegeben und mit dem SIM-Manager bearbeitet werden.

Erstellen und Ändern einer unattend-Datei

Wählen Sie aus der Symbolleiste eine existierende unattend-Datei aus oder erstellen Sie eine neue.

Der Microsoft SIM-Manager wird gestartet. Je nach Auswahl wird eine neue unattend.xml-Datei erstellt oder eine existierende ausgewählt.

Hinweis: Sie können die Standardvorgaben für eine unattend.xml-Datei verwenden oder eine eigene erstellen. Die unattend.xml-Datei lässt sich dann an jedes Objekt innerhalb von OSDeploy binden.

Für weitere Informationen zur unattend.xml-Datei und dem SIM-Manager verweisen wir auf die entsprechende Microsoft Literatur aus dem WAIK.

Zuweisung einer unattend.xml

So weisen Sie eine unattend.xml-Datei zu:

  1. Wählen Sie zuerst ein Objekt aus. Das Objekt kann jedes Objekt innerhalb von OSDeploy sein. Im einfachsten Fall definieren und verwenden Sie eine unattend.xml für ein Betriebssystem.
  1. Mit Hilfe des Editors ( PostXP) weisen Sie die Konfiguration zu.

Hinweise: Da Sie an jedem Objekt eine unattend.xml definieren können, greift auch hier die Objektvererbung. Wir empfehlen an dieser Stelle die unattend.xml an das Betriebssystem zu binden und ggf. eine abweichende an den Rechner zu binden.