Benutzerdefierte Kommands

Ausführung von benutzerdefinierten Kommands

Sie können benutzerdefinierte Kommandos beim Boot ausführen. Zum Desaster-Recovery können somit Drittprodukte, wie Ghost oder DriveSnap Shot, aufgerufen werden.

Benutzerdefinierte Kommandos werden in der Datei bin\settings.ini konfiguriert.

Fügen Sie folgenden Eintrag in der Datei settings.ini hinzu:

[CustomBootCmds]
Run Pause=pause.bat

Nach dem Neustart der OSDeploy-Konsole erscheint das Kommando in der Menüauswahl.

Das Kommando pause.bat befindet sich im Verzeichnis OptOSD\config\custom\bootcmds. Eigene Kommandos können hinzugefügt werden.

Variablen

offen

Disaster-Recovery

Mithilfe der benutzerdefinierten Kommandos können Sie ein Disaster Recovery System aufbauen, abhängig von Ihrem verwendeten Dritt-Produkt.

Hinweis: Mit DriveSnapShot und Prism-Deploy können Sie mühelos Disaster-Recovery-Images während des laufenden Betriebes erstellen. Erstellen Sie dazu einfach eine regelmäßige Task/Aufgabe in Prism-Deploy. Das Image kann dann später mit einem benutzerdefinierten Kommando in OSDeploy restauriert werden.